Enervie KAI4
Slide background
Slide background
Info

Integrierte Psychiatrie Winterthur   

2015


Der Entwurf für die Erweiterung der Klinik Schlosstal der Integrierten Psychiatrie Winterthur-Zürcher Unterland (ipw) umfasst neben den zu errichtenden neuen Stationen eine Aussage zur Gestaltung der Gesamtanlage. Der Gesamtkomplex gliedert sich im wesentlichen in drei Funktionsbereiche die durch ein grünes themengeprägtes Ganzes, dem Außenraum, architektonisch gefasst werden: Dem historischen Altbau für Personaleinrichtungen, dem Verbindungsbau mit Service und Therapieeinrichtungen sowie den Stationen der Klinik Schlosstal. Die Neubauten gliedern sich unter Einbeziehung des Haus Rot um eine Grüne Mitte mit Themengärten an der Nord-Ost Seite der ipw. In der ersten Bauphase wird Haus Blau durch ein 5-geschossiges Haus A (mit vier Akutstationen) ersetzt, und mit einem weiteren 3-geschossigen Haus B mit einem Staffelgeschoss (mit zwei Akutstationen und einer Privatstation) arrondiert. Als Entwicklungsperspektive kann ein weiteres 2-geschossiges Haus C (mit zwei Akutstationen), dessen „footprint“ schon im ersten Bauabschnitt landschafsgärtnerisch ablesbar ist, errichtet werden. Eine verglaste Überdachung im Innenhof mit Querungsmöglichkeiten an den Wegen erschließt Haus C.